Prächtiges Wachsen in den Hochbeeten des AWO Alten- und Pflegeheims

Große grüne Blätter ranken quellend über und suchen ihren Weg. Zwischendrin blitzen hier und da mal grün und birnenförmig, rund und gelb oder leuchtend orange die Kürbisse durch das dichte Grün. So lässt sich das üppige Bild des Hochbeetes im AWO Alten- und Pflegeheim in Neustrelitz beschreiben. Im Frühjahr bauten die Hausmeister der Einrichtung zwei Hochbeete auf. Die älteren Bewohner*innen konnten dann gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Sozialen Betreuung Gemüsepflanzen und Kräuter säen. Im schönen Garten direkt am Zierker See wächst und gedeiht alles prächtig: Tomaten, Paprika, Rosmarin, Zucchini und Kürbisse strahlen nun in der Sonne. Die Radieschen wurden bereits gepflückt und verspeist. Die große Ernte folgt im September und Oktober: dann werden die Kürbisse gemeinschaftlich mit den Senior*innen geerntet und in den Wohngruppen zu schmackhaften Kürbissuppen zubereitet. Mit dem Hochbeet werden ganzheitlich die Sinne angeregt. Die Anregung auf vielfältige Weise ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der sozialen Betreuung. Im Moment sind das Team der Sozialen Betreuung und die Einrichtungsleiterin Dagmar Neumann eifrig mit den Vorbereitungen für das Sommerfest des Alten- und Pflegeheims beschäftigt. Davon berichten wir in Kürze an dieser Stelle.

Zurück